Förderverein Kulturelle Initiativen e. V.

Förderverein Kulturelle Initiativen e. V.

Förderverein Kulturelle Initiativen e. V.

Wir machen Kultur -
Sie müssen nur hingehen

Schnell zum Quickie!

TEXTPosted by kulturelle-initiativen.de Sun, September 25, 2016 10:58:55
Heute noch nichts vor?
Wir haben da was:

Kurz und gut ist lang genug!

Die Literatur-Quickies finden jeweils am letzten Sonntag im Monat um 16 Uhr im „Tafelspitz“ in der Himmelstraße 5 in Winterhude statt. Bis zu 5 Autorinnen oder Autoren sorgen für Abwechslung. Sie dürfen je maximal 15 Minuten vortragen. Ziel ist es, besonders die im Großraum Hamburg ansässigen Autoren vorzustellen.

Das Restaurant "Tafelspitz" verwandelt sich für uns in ein SB-Café. Es ist nur 2 Minuten zu Fuß vom alten Loft entfernt. Verkehrsverbindungen sind gleich. (Wenn ihr mit der U-Bahn kommt ist es vielleicht kürzer vom Winterhuder Markt in die Alsterdorfer Straße einzubiegen, dann bis zur Himmelstraße. Wenn ihr mit dem Auto am Stadtpark parkt, geht ihr die Ohlsdorferstraße ein Stückchen hinunter bis zur Himmelstraße.)

Der Büchertisch kommt von der Buchhandlung „Bücher & Co“ im Forum am Winterhuder Markt.

Die beiden Autoren Lou A. Probsthayn und Gunter Gerlach stellen die Autoren kurz vor.

Eintritt beträgt 6 Euro. Es gibt keine Ermäßigung.

Jede der Veranstaltungen ist nur möglich durch die Unterstützung der Hamburger Kulturbehörde und der Hamburgischen Kulturstiftung.

Veranstalter ist der Förderverein Kulturelle Initiativen e.V.

___________________________________________________________________

Weiter gehts im September

Es kommen am 25. September

um 16 Uhr:

Arne Nielsen ist als vorzüglicher Interpret seiner eigenen Texte ein gern gesehener Gast bei uns. Nach seinen beiden Bänden mit Kurzgeschichten hat er einen stark autobiografisch geprägten Roman veröffentlicht „Der Elefantenbäcker“. Der Däne, der in Hamburg lebt, kommt mit etwas Neuem zu uns. Wir empfangen ihn mit offenen Ohren. www.wikipedia.org/wiki/Arne_Nielsen

Oliver Lück Der Journalist und Buchautor aus Henstedt-Ulzburg reist durch Europa und sammelt Geschichten. Für „Neues vom Nachbarn - 26 Länder, 26 Menschen“ war er 20 Monate unterwegs. Sein neues Buch „Flaschenpostgeschichten“ zeigt auf erstaunliche Weise, wie die Ostsee zum sozialen Netzwerk wird und Menschen verbindet. www.lueckundlocke.de

Conor Creighton Sein Buch "Strange Love – Oder: Wie ich lernte, die Deutschen zu lieben" ist eine romantische Liebeserklärung. Durch Zufall verschlägt es den Iren nach Berlin mit einem einzigen deutschen Satz im Gepäck: „Ich möchte ein Eisbär sein im kalten Polar”. Inzwischen kann er sein Buch auch auf Deutsch vortragen, so hoffen wir.

Julia Kaufhold Nach „Löffelchenliebe“ heißt Julia Kaufholds neuer Roman „Sex in the Dorf“. Es beginnt damit, dass der Freund der Protagonistin erklärt, der Sex mit ihr sei langweilig. Kurzentschlossen zieht sie sich aufs Land zurück und ein vergnügliches Abenteuer beginnt. www.scriptsforsale.de/Julia-Kaufhold.82.0.html

Jasmin Ramadan Sie ist die Tochter eines Ägypters und einer Deutschen. Mit „Soul Kitchen“, begann ihre Kariere, es war die Vorgeschichte zum Film von Fatih Akin. Dann kamen die Romane „Das Schwein unter den Fischen“ und „Kapitalismus und Hautkrankheiten“. Im August nun erscheint „Hotel Jasmin“. www.jasminramadan.de

  • Comments(0)//www.kulturelle-initiativen.de/#post68