Förderverein Kulturelle Initiativen e. V.

Förderverein Kulturelle Initiativen e. V.

Förderverein Kulturelle Initiativen e. V.

Wir machen Kultur -
Sie müssen nur hingehen

AstroArt-Literaturwettbewerb & Schloss-Schreiber

TEXTPosted by kulturelle-initiativen.de Tue, December 30, 2014 17:34:07
Es geht wieder los!

Alle Schreib-Verrückten und verrückten Schreibenden sind wieder aufgerufen, ihr Bestes aus sich herauszuholen, um es aufzuschreiben, einzutüten, abzusenden. Sie waren letztes Jahr nicht dabei? Dann wird es Zeit, etwas zu ändern.

Welch elegante Überleitung ...

... zum neuen Thema:

"Alles oder nichts ändern"


Schloss-Schreiber-Stipendium 2015

& 6. AstroArt-Literaturwettbewerb



Zum sechsten Mal wird der Astro-Art-Literaturpreis ausgelobt und zum dritten Mal das einmonatige Schloss-Schreiber-Stipendium (Sept. 2015).


Das diesjährige Wettbewerbsthema wurde von der AstroArt-Gewinnerin des Jahres 2013, Mercedes Spannagel aus Salzburg, erdacht.

Das Thema lautet: "Alles oder nichts ändern"


Wendepunkte im Leben können alles verändern. Man kann sein Leben selbst ändern. Was geschieht, wenn sich trotzdem nichts ändert? Ist vielleicht alles vorherbestimmt? Verirren wir uns, oder kommen wir am Ziel an? Ist Veränderung real oder nur eine Illusion? Kann ein Gefangener sein Schicksal noch ändern? Hat der Urknall alles entschieden, oder kann jeder Planet sich selbst verändern? Braucht es immer vollkommene Veränderungen? Was liegt zwischen Allem und Nichts? Braucht die Liebe Veränderung? Was machen wir Menschen, wenn sich alles ändert? Und was ist, wenn der Krieg vorbei ist und sich nichts verändert hat?

Ändern Sie alles, immer wieder, bis Sie eine großartige Geschichte fertig haben, an der es nichts mehr zu verändern gibt, und schicken Sie uns Ihre fünf Seiten, damit es uns schwer fällt zu entscheiden, wer alles und wer nichts erhält.


Preisgelder AstroArt-Literaturwettbewerb:


1. Platz: 800,- Euro 2. Platz: 500,- Euro 3. Platz: 300,- Euro

- gestiftet von der Hamburger Volksbank, unterstützt vom Bezirk Hamburg-Bergedorf und der Leitung des Bergedorfer Schlosses

- der Erstplatzierte erhält den AstroArt-Literatur-Wanderpokal (gestaltet von Angelika Pöter)

- die fünf ausgewählten Gewinnertexte werden in der „Bergedorfer Zeitung“ veröffentlicht und auf der Preisverleihung von den Autoren gelesen


Stipendium des Schloss-Schreibers:

- 1500,- Euro (gest. Hamburger Volksbank)

- Schreibraum im Schloss

- mietfreie Unterkunft in Stipendiatenwohnung

- Residenzpflicht im September 2015

- zwei Lesungen während des Aufenthalts als Schloss-Schreiber

Teilnahmebedingungen:

Mit einem bisher unveröffentlichten Prosatext, der eine Länge von 5 Normseiten (30 Zeilen à 60 Anschläge - max. 9000 Zeichen inkl. Leerzeichen - bitte angeben!) nicht überschreitet (längere Texte werden nicht berücksichtigt!), kann jede/r Schreibende an beiden Ausschreibungen teilnehmen. Texte, mit denen Sie sich bereits in einem anderen Jahr um den AstroArt-Literaturpreis beworben haben, dürfen nicht erneut eingereicht werden.

Das Motto lautet "Alles oder nichts ändern" und darf im Titel der Geschichte enthalten, jedoch nicht (!) alleiniger Titel des eingereichten Prosatextes sein.

Jeder Einsender eines Prosatextes zu dem ausgeschriebenen Thema, der den Teilnahmebedingungen entspricht, nimmt am AstroArt-Literaturwettbewerb teil.

Wer sich darüber hinaus für das Literaten-Stipendium des Schloss-Schreibers bewerben will, muss zusätzlich zum eingereichten Prosatext ein maximal zweiseitiges Motivationsschreiben mitsenden.

Der Prosatext muss in fünffacher Ausfertigung, das Motivationsschreiben lediglich in einfacher Ausfertigung (alles gern auf Recyclingpapier) per Post (keine Einschreiben!) eingereicht werden. Per e-mail eingereichte Beiträge sind nicht zulässig und werden ungelesen gelöscht. Zur Wahrung der Anonymität darf auf den fünf Exemplaren des Teilnahmebeitrags nur der Titel der Geschichte, jedoch nicht der Name des Verfassers stehen. Ebenfalls auf dem Motivationsschreiben zum Schloss-Schreiber darf kein Verfasser genannt werden. Jeder Bewerbung muss ein ausgefüllter Teilnahmebogen (download ab 01.01.2015 unter www.kulturelle-initiativen.de) in einfacher Ausführung beiliegen! Die Texte werden der Jury anonymisiert vorgelegt.


Einsendeschluss ist der 31.03.2015


Die GewinnerInnen werden bis zum 30.06.2015 benachrichtigt. Die Preisverleihung zum AstroArt-Literaturpreis und die Begrüßungsfeier des Schloss-Schreibers finden am 29. August um 18:00 Uhr im großen Saal des Bergedorfer Schlosses statt. Der Schloss-Schreiber residiert anschließend einen Monat lang (September 2015) in der Schloss-Schreiber-Wohnung, ihm wird im Bergedorfer Schloss ein Schreibzimmer zur Verfügung stehen.

Mit der Teilnahme am Wettbewerb versichert jede/r Autor/in ausdrücklich, dass er/sie den Beitrag selbst verfasst hat und keine Rechte Dritter verletzt. Jede/r Teilnehmer/in erklärt sich grundsätzlich bereit, bei der Preisverleihung ihren/seinen Beitrag öffentlich zu lesen, und ist mit einer Veröffentlichung in der Bergedorfer Zeitung (gemäß Ausschreibungsbedingungen) einverstanden. Darüber hinaus verbleiben sämtliche Rechte an den Texten bei den Autoren/innen.


Wichtig: Ohne Teilnahmebogen wird Ihre Einsendung nicht berücksichtigt!



Für Fragen: info@kulturelle-initiativen.de



Einsendungen an: Bergedorfer Schloss - Literaturwettbewerbe
Bergedorfer Schlossstr. 4 21029 Hamburg


Hier der Teilnahmebogen:






Jury:
Ella Marouche (Autorin, Veranstalterin), Ulf-Peter Busse (Chefreporter der Bergedorfer Zeitung) Heidi Melis (Germanistin, Pressesprecherin der Hamburger Volksbank) Lisa Harder-Berg (Autorin, Übersetzerin, Buchhändlerin) Daniela Chmelik (Autorin, Journalistin, Veranstalterin) Huug van’t Hoff (Autor, Literaturwissenschaftler)

Und hier noch mal alles zum Mitschreiben ...





  • Comments(2)//www.kulturelle-initiativen.de/#post26